Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/venting

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
'' Es ist nicht gut einen Rennwagen dauerhaft im roten Bereich zu fahren''

Heute bin ich in die Heimat gefahren und beim Autofahren kommen mir immer sehr tiefe Gefühle. Es ist die Ruhe mit etwas beschäftigt zu sein etwas sinnvolles zu tun aber gleichzeitig genügend Platz die Gedanken kreisen zu lassen und mal in sich und di letzten Tage hinein zu hören.

Da ich endlich seit heute Urlaub habe  konnte ich als erstes mal meine Wut über die Arbeit besser verstehen. Seit einer Woche ca laufe ich nämlich schon mit einer Ungeheuren Wut auf meinen Arbeitsplatz rum. Bei uns wird demnächst viel umstrukturiert und das haut das ganze Arbeitsgefüge zwischen den Kollegen und Vorgesetzten total auseinander. Wenn man der Logik glauben darf ist die Wut darüber die Angst vor der Veränderung und der Fakt das man daran nichts ändern kann lässt die Wut einfach weiter vor sich hin schwelen. Auch die Kommunikation innerhalb der Schicht ist alles andere als ehrlich und offen sondern alle fahren heiter und freundlich fort als wenn nichts ist. Das ist der nächste Punkt der meine Wut noch mehr fördert keiner einschließlich mir hat die Eier zu sagen das die Arbeit so wie sie jetzt ist Scheiße ist. Zu meinem Job der sich zur Zeit noch mit Weiterbildung beschäftigt und ich mehr oder weniger noch der Hiewi bin kotzt mich auch an. In einem so beschissenem Umfeld kann man ich ja wohl weder persönlich noch fachlich weiterentwickeln. Dazu kommt das ich noch mehr Zeit mit den Eierlosen Vorgesetzten verbringen muss.

Wenn man darüber so nachdenkt beim Fahren und sich gerade richtig schön aufregt und auch mal rumschreit. Kommt man auch irgendwann  wieder runter und wenn man den Missstand kennt ihn sich vor Augen führt ihn aufschreibt und real werden lässt fallen einem auch Lösungen ein:

1. Mit der Weiterbildung ist Schluss. Der Job sowie er jetzt ist ist Scheiße und da hab ich kein Bock drauf.

2. Weniger Arbeiten vlt. 30 statt 40 Stunden pro Woche

Die Ideen sind gut die Umsetzung wird schwer aber im Gegensatz zu meinen Eierlosen Kollegen sollte ich alles tun um das zu bekommen was ich wirklich will. Das würde auch meine Nerven schonen und meinem Stolz zu gute kommen.

 

16.12.14 19:06
 
Letzte Einträge: Anger Management, Enge, Reize, Schöne neue Welt, Blick auf die schöne neue Welt


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung